Stark, stärker, SG Eintracht Fabian

Besser kann man dieses Wahnsinns Spiel nicht beschreiben.

Eintracht-Inside

Monströs stark gespielt, die wohl beste Leistung der letzten Jahre gezeigt – und trotz allen bekannten 94-Minute-Bayernelfmeter-Vorzeichen nicht verloren. Dabei schien es genau nach dem gerade benannten Muster zu laufen:  Bei München prallt der Ball vom Pfosten ins Tor, bei der Eintracht vom Pfosten aus dem Tor. Das Ganze noch aus abseitsverdächtiger Position, so, wie auch das spätere 2:1 durch Kimmich (und das 2:2 für SG Eintracht Fabian, dazu unten mehr).

Die Eintracht legte jedenfalls einen Auftritt hin, der in Bezug auf Intensität und gleichsam spielerisches Vermögen nicht weit weg war von dem, was Europas Topmannschaften für gewöhnlich zeigen. Marco Fabian über 90 Minuten, Ante Rebic zumindest über 45 Minuten spielten ihre Gegner, die ja beileibe keine Pappkameraden sind, immer wieder schwindelig. Jesus Vallejo bestätigt, dass wir ihn in ein paar Jahren als Stammverteidiger bei Real Madrid oder einem anderen Weltklasseteam sehen werden. Dazu ein zwar glückloser und tapsiger, aber…

View original post 536 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s